LENNART BIERKANDT

Derzeit arbeite ich im Projekt Grundlagen einer korpusgestützten Typologie der Satzverbindung an den konzeptuellen Grundlagen für eine korpusbasierte Untersuchung von Satzverbindung sowie dazu geeigneter Annotationsstrategien und technischer Vorraussetzungen (Annotationstool, Abfragesprache). Meine Dissertation befaßt sich ebenfalls mit diesem Themenkomplex.

Meine vorherigen Arbeiten befaßten sich größtenteils mit Grammatischen Relationen und Argumentkodierung – zunächst aus grammatiktheoretischer (v.a. Distribuierte Morphologie), später aus typologischer Sicht. In diesem Zusammenhang arbeitete ich zwei Jahre lang im Projekt Typologische Varianz bei der Verarbeitung grammatischer Relationen.

Des weiteren umfassen meine Interessen die Entwicklung technischer Infrastruktur für linguistische Forschung (Magisterarbeit: Semantische Repräsentation von Argumentkodierung; jetziges Projekt) sowie Kiranti-Sprachen (Tibeto-Burmanisch), insbesondere deren Verbalmorphologie.

Letzte Änderung: 2.4.2014 English